Site Overlay

Taekwon-Do Kids



Zielgruppe: Kids und Teenager im Alter von 7-14 Jahren
Level: Anfänger und Fortgeschrittene
Kampfsportschule: Ilmspan
Trainingszeiten: s. aktuellen Trainingsplan


Stark im Training, stark im Leben!

Was ist Taekwon-Do?

Taekwon-Do ist ein tausend Jahre alte Kampfkunst koreanischer Herkunft. Es zeichnet sich durch eine Vielzahl von Techniken aus, bei denen man Hände, Ellbogen, Fäuste, Beine und Füße benutzt. Es ist nicht nur ein System der waffenlosen Selbstverteidigung. Denn neben der physischen Ebene repräsentiert Taekwon-Do eine ganze Philosophie, die auf fünf Prinzipien basiert: Höflichkeit, Integrität, Ausdauer, Selbstbeherrschung und starker Geist.

Das erwartet Dein Kind im Training:

Nach dem Taekwon-Do-Begrüßungsritual geht es mit der Bewegung sofort los! Ob kleine Bewegungsspiele, Schnelligkeitstraining, koordinative Sprungübungen, Dehnübungen oder Einstudieren neuer Taekwon-Do-Techniken  – jedes Kind nimmt von der ersten Minute an aktiv teil und sitzt nie „auf der Bank“.

Ein Kampf im Taekwon-Do erfolgt immer ohne Körperkontakt. Die Taekwondo-Techniken werden immer knapp vor dem Berühren des Trainingspartners gestoppt, um den anderen nicht zu verletzen. Da es sehr viel Körperkontrolle benötigt, trainieren die Schüler gleichzeitig Balance, Koordination und Konzentrationsfähigkeit. Richtig auspowern dürfen die Kids beim Ausführen der Schläge und Tritte auf dem Schlagpolster, Pratzen oder Sandsack. Bei den Übungsformen wie Hyong (festgelegte Bewegungsabläufe, die alle erlernten Techniken enthalten) kann das Kind mit vollem Körpereinsatz zeigen, was es gelernt hat.

Ein Teil des Trainings ist der Bruchtest. Die Kids lernen, ein Brett mit Taekwon-Do-Techniken zu zerstören. Die Übung sorgt für viel Spaß und jedes kaputte Brett für enorme Steigerung des Selbstbewusstseins und der Selbstsicherheit.

Vorteile des Trainings:

Eines der besten Dinge am Taekwon-Do-Training sicherlich ist, dass die Kids Spaß haben und sich viel bewegen. Aber sie werden auch einige wirklich coole Schläge und Tritte lernen und wichtige Selbstverteidigungstechniken beherrschen. Darüber hinaus hilft Taekwon-Do den Kleinen, persönliche Werte und gesunde Lebensgewohnheiten zu erwerben und positive Charaktereigenschaften zu entwickeln.

Beim Sparring, Brettbrechen und Selbstverteidigung lernen die Kinder im Team zu arbeiten und sich gegenseitig zu unterstützen. Hilfsbereitschaft, Fairness, Respekt und Höflichkeit gegenüber den Mitschülern und dem Trainer sind bei Taekwon-Do unerlässlich.

Während Dein Kind auf einen neuen Gürtelrang hinarbeitet, lernt es, sich Ziele zu setzen und sich selbst zu disziplinieren. Denn Gürtelränge werden nicht vergeben, sie werden durch viel Übung und Selbstdisziplin verdient. Der Sport hilft auch mit Niederlagen richtig umzugehen, aus jeder Situation heraus zu lernen und eigene Fehler zu analysieren. Die Kids werden sehen, dass ein Misserfolg kein Ende bedeutet, sondern Beginn einer neuen Geschichte ist.

Vereinbare Probetraining

Facebook