Site Overlay

Kobudo



Zielgruppe: Männer, Frauen und Jugendliche ab 14 Jahre
Level: Anfänger und Fortgeschrittene
Kampfsportschule: Würzburg und Ilmspan
Trainingszeiten: s. aktuellen Trainingsplan


Stärke, Geschicklichkeit und Präzision

Was ist Kobudo?

Kobudo ist eine traditionelle japanische Kampfkunst, die im 16. Jahrhundert auf der Insel Okinawa entstanden ist. In jener Zeit war das Tragen von Waffen sowie der Handel mit ihnen den Bewohnern der Insel strengstens untersagt. Aus dieser Situation heraus begannen die Okinawer, einfache Gegenstände ihres täglichen Gebrauchs als Waffen einzusetzen. So begann sich eine neue Selbstverteidigungsart zu entwickeln.

Kobudo umfasst alle Techniken des Nahkampfes mit und ohne Waffen. Insgesamt zählt man in Kobudo etwa 30 Arten von Waffen, darunter Schwerte und exotische Gegenstände wie Fächer oder Haarnadeln.

Das erwartet Dich:

Beim Training erlernst Du Grundtechniken für den Umgang mit verschiedenen japanischen Waffen. Wir üben hier mit dem Holzschwert (Katana, Wakizashi, Tachi), Stöcken und Stangenwaffen (Bo, Hanbo, Yari, Naginata), mit dem Seil (Kusari Fundo) und einigen speziellen Waffen wie dem Kunai, Shuriken, Nunchaku, aber auch mit Kama, Tonfa und Sai.

Das Ergebnis des Trainings ist die Fähigkeit, beliebige Gegenstände mit hoher Geschwindigkeit im Notfall als Waffen anzusetzen und zu manipulieren. Beim Partnertraining und Kata (Kampf gegen mehrere imaginäre Gegner) werden die Fertigkeiten trainiert, sowohl einen als auch eine Gruppe von bewaffneten oder unbewaffneten Gegnern zu bekämpfen.

Dein Extra-Bonus

Kobudo hat eine positive Auswirkung sowohl auf körperliche als auch auf mentale Fitness. Durch die dynamischen Bewegungen trainierst Du Deine Körperbeherrschung, hältst Deinen gesamten Körper flexibel und hast ein spürbar besseres Körpergefühl. Das Kobudo-Training entwickelt hervorragend Augen-Hand-Koordination und Distanzgefühl, fördert Konzentration und steigert Deine Reaktionsfähigkeit. Du lernst Dich in verschiedenen Situationen zu behaupten und durchzusetzen.

Vereinbare Probetraining

Facebook