Selbstverteidigung

SELBSTVERTEIDIGUNG IN DER HEUTIGEN ZEIT IST LEBENDSNOTWENDIG GEWORDEN !

Eigentlich heißt es :

der Klügere gibt nach – doch was passiert wenn der Dümmere das nicht zulässt?

Das Bedürfnis sich in einer Notwehrsituation angepasst verteidigen zu können wird heutzutage immer größer.Durch stetig wachsende Kriminalität mit missbrauch und sexuellen übergriffen, hervorgerufen durch Alkohol- und Drogenkonsum, auch durch steigenden Flüchlingsstrom erhöht sich das Aggressionspotential vieler Menschen enorm. Es bedarf nur eines falschen Blickes oder Wortes, um eine erst harmlos aussehende Situation zur Eskalation zu bringen. Der Anspruch und die Anforderungen an eine gute und sichere Selbstverteidigung in der heutigen Zeit haben sich im Gegensatz zu früher enorm gewandelt. Wo damals noch Mann gegen Mann gekämpft wurde, sind heutzutage viele Angreifer gegen einen Verteidiger keine Seltenheit mehr. Der Einsatz von allerlei Waffen wird häufiger und die Brutalität nimmt enorm zu. Es wird von den angreifenden Personen sogar in Kauf genommen dass, das Opfer bleibende Körperschäden ein Leben lang davontragen könnte, oder schlimmer noch gesehen, den Angriff eventuell nicht überlebt.

 

Was macht eine gute Selbstverteidigung eigentlich aus? Es muss effektiv sein, jeder Mensch, ob Frau oder Mann, mit- oder ohne körperliche Einschränkungen, die Selbstverteidigung muss erlernen können. Es müssen einfache Techniken sein, die man auch in einer sofortigen Stresssituation schnell und sicher abrufen kann. Man muss die Selbstverteidigung schnell, das heißt, in einem relativ kurzen Zeitraum erlernen können, denn es kann jederzeit passieren, dass man in einer bedrohlichen Ernstfallsituation die Leib und Leben schaden kann, direkt und unmittelbar unverschuldet hineingerät.

Ein weiterer sehr wichtiger Faktor ist, dass eine Selbstverteidigung breitgefächert gelehrt werden muss und zusätzlich ein umfangreiches Spektrum an Verteidigungsmaßnahmen haben sollte, um alle Bedrohungslagen abzudecken (z.B.: Verteidigung im Stand, sowie in der Bodenlage, oder gegen alle Arten von Waffenbedrohungen und Waffenarten). Um aggressive Auseinandersetzungen mental und körperlich zu überstehen, ist es wichtig, dass im Training Szenarien, Überfälle und Stresssituationen nachgestellt werden, um den Trainierenden auf eine solche Notsituation optimal vorzubereiten. Ein gewisses Maß an Kondition, Koordination, Kampfgeist und Taktik sind ebenfalls wichtige Aspekte, die ständig und zielgerecht auf dem Punkt genau gelehrt und trainiert werden müssen.

 

selbstverteidigungZeitungsartikel Download:Zeitung_SV

Kommentare sind geschlossen.